ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Innovation durch Aktivierung und Bündelung des kreativen Potentials der Region


Hintergrund
Innovation entsteht in aller Regel durch eine neue Kombination von vorhandenem Wissen, Fähigkeiten und Erfahrungen, um neue Lösungen für bestehende und neue Herausforderungen zu entwickeln. Das erfordert einen engen Kontakt zwischen den Trägern von Wissen und Erfahrung und unternehmerischen Umsetzern. Gerade ländliche Regionen sind gefordert, ihr kreatives und unternehmerisches Potential intensiv zu bündeln, um in der Region ein kreatives Klima zu erzeugen und die örtliche Nähe für nachhaltige Neuentwicklungen zu nutzen.


regionale Instrumente
  • Bewusstseinsarbeit und Information über die Bedeutung von Innovation und Kreativität in der künftigen Wirtschaftsentwicklung
  • Erhebung und Vernetzung des kreativen, innovativen und forschungsorientierten Potentials in der Region
  • Durchführung von Kreativitäts- und Innovationsworkshops
  • Definition von gemeinsamen Forschungs- und Innovationsprojekten in regionalen Schlüsselbereichen
  • Umsetzung dieser Projekte (nicht durch Regionet-aktiv förderbar)
  • Organisation von Transferaktivitäten, um zusätzliches Wissen und Kreativität in die Region zu holen
 
Praxisbeispiel Werkraum Bregenzerwald
Der Verein Werkraum Bregenzerwald ist eine gemeinsame Initiative von Handwerksbetrieben aus dem Bregenzerwald, um gemeinsam die Zukunft der regionalen Unternehmen zu sichern. Ein Leitprojekt der Initiative ist der Wettbewerb Handwerk und Form, der seit 1991 alle drei Jahre ausgeschrieben wird. Im Rahmen dieses Wettbewerbs entwickeln Handwerksbetriebe aus der Region in Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Designern und Architekten neue Produkte. Diese werden im Rahmen des Wettbewerbs prämiert und in einer Ausstellungshalle der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ergänzend dazu werden laufend Impulsveranstaltungen, Workshops und Weiterbildungen organisiert, um die regionale Handwerkskultur zukunftsorientiert weiterzuentwickeln und traditionelle Fertigkeiten mit moderner Technologie und hochwertigem Design zu verbinden. Durch diese Initiative ist es den regionalen Handwerksbetrieben gelungen, sich weit über die Grenzen der Region hinaus einen Namen für anspruchsvolle Produkte und modernes Design zu machen und ihren Kundenkreis laufend zu erweitern.

Grenzüberschreitende Perspektiven Ein wesentlicher Faktor für erfolgreiche innovative Prozesse ist die Bündelung einer kritischen Masse von kreativem Potential und spezialisiertem Wissen. Durch die Kooperation von innovativen Akteuren mehrer Regionen kann es gelingen, die erforderliche kritische Größe zu erreichen, um Entwicklungsprozesse erfolgreich umzusetzen.
 
Grenzüberschreitende Instrumente
  • Erhebung des innovativen Potentials der Kleinregionen
  • Grenzüberschreitende Darstellung von Innovations- und Wissensressourcen in den Kleinregionen
  • Durchführung von themenspezifischen Veranstaltungen zur Bündelung des Potentials
  • Entwicklung gemeinsamer grenzüberschreitender Forschungs- und Entwicklungsprojekte
  • Umsetzung dieser Projekte (nicht durch Regionet-aktiv förderbar)

 



 






*

Deutsch Magyar