60 Sekunden Präsentation

 
Was ist der Anlaß?
Selbst in kleinen Regionen kennen sich viele Unternehmer/innen nicht persönlich. Und auch jene, die sich persönlich kennen, wissen trotzdem oft sehr wenig über die konkreten geschäftlichen Angebote und Leistungen der anderen regionalen Unternehmen. Regionale Geschäfts- und Wertschöpfungspotentiale bleiben dadurch ungenutzt.
Worin besteht das Instrument im Wesentlichen?
Im Rahmen eines Vernetzungsworkshops haben die teilnehmenden Unternehmen die Gelegenheit, sich allen anderen Unternehmen im Rahmen von 60 Sekunden zu präsentieren und anschließend für weitere Fragen offen zu sein. Um den Kontakt zu intensivieren, erfolgt diese gegenseitige Vorstellung in Rahmen von mehreren Kleingruppen.
Was soll erreicht werden?
  • besseres gegenseitiges Kennenlernen in der Region
  • Aufbau von Vertrauen zwischen den regionalen Unternehmen
  • Gewinnung von Sicherheit in der Präsentation des eigenen Unternehmens
  • neue Geschäftskontakte und Geschäftsanbahnungen mit anderen regionalen Unternehmen
  • zusätzliche Weiterempfehlungen
Welche Vorbereitungsschritte sind erforderlich?
  • schriftliche und telefonische bzw. persönliche Einladung der Unternehmer/innen
  • Engagement eines erfahrenen Moderators
Wie wird es umgesetzt?
  • Organisation einer angenehmen, inspirierenden Location mit mehreren Stehtischen (!) für die Kleingruppen
  • Einführung in die Veranstaltung und kurze Information, was bei einer 60 Sekunden Präsentation wichtig ist
  • Einteilung der Teilnehmer/innen in Kleingruppen zu ca. 6 Personen
  • Teilnehmer/innen der Kleingruppen stellen ihr Unternehmen in genau 60 Sekunden vor – anschließend haben die anderen Zeit, näher nachzufragen
  • wenn die Kleingruppe fertig ist, werden die Kleingruppen neu zusammengestellt und eine zweite (und eventuell dritte) Runde durchgeführt
  • Abschluss der Veranstaltung mit anschließender Möglichkeit zum weiteren Kontaktaufbau bei Getränken und Buffet
Welche ergänzenden Aktivitäten sind möglich?
  • Es kann sinnvoll sein, zu Beginn eine ausführliche Einführung zu geben, was besonders wichtig ist bei einer 60 Sekunden Präsentation
Was ist wichtig für den Erfolg?
  • ausreichend Teilnehmer/innen durch schriftliche und anschließende telefonische Einladung der Teilnehmer/innen
  • professionelle Moderation des Workshops durch erfahrenen Moderator
  • hochwertige Räumlichkeiten mit guter Atmosphäre
  • Sicherung des leiblichen Wohls (Essen und Getränke) für intensive Arbeitsgespräche
  • abschließender Fragebogen an alle Teilnehmer/Innen, um den Erfolg der Veranstaltung zu erheben und sichtbar machen zu können
Sinnvolle Folgeaktivitäten
  • vertiefende Qualifizierungsmaßnahmen zur Erarbeitung des unternehmensspezifischen USP (Unique Selling Point) – eventuell auch vorbereitend zur Veranstaltung
  • Verwendung der 60 Sekunden Präsentationsmethode auch im Zusammenhang mit anderen Veranstaltungen und Meetings
 
 
Für welche Bereiche kann das Instrument eingesetzt werden?
Inhaltliche Eignung
Aufbau und Management des Netzwerks (O2B)
Organisation des Netzwerks
 
Außendarstellung und Information
 
Bindung der regionalen Wirtschaft zum Netzwerk
x
Vernetzung und Kompetenzaufbau (B2B)
Unternehmensvernetzung
x
Aufbau neuer Kooperations- und Geschäftsbeziehungen
x
Kompetenzaufbau
x
Innovationsförderung
 
Regionsmarketing (B2C)
Regionsmarketing in der Region
x
Regionsmarketing außerhalb der Region
 
Zeitliche Eignung
Netzwerke im Aufbau
x
Regionale Eignung
kleinregional
x
Methodische Eignung
eigenständiges Instrument
x
etablierte regionale Netzwerke
 
regions-übergreifend
x
ergänzendes Instrument / Miniinstrument
x
ambitionierte regionale Netzwerke
 
Grenzüber-schreitend
x
 
Good Practice Kooperationsworkshop Schneebergland
 
 
Kurzbeschreibung (Was, wann, wo)
Am 9.Oktober fand erstmals im Schneebergland von 19:00 bis 21:00 ein Kooperationsworkshop mit mehr als 30 Unternehmer/innen in einem Seminarhotel statt. Dabei hatten die Teilnehmer/innen die Gelegenheit, sich in 60 Sekunden Präsentationen allen anderen Unternehmen im Rahmen von mehreren Kleingruppe vorzustellen. Neben den neuen Kontakten hatten die teilnehmenden Unternehmen auch die Möglichkeit, ihre Außenpräsentation zu verbessern.
 
Bild
 
Wichtig für den Erfolg (Besonderheiten)
Für den Erfolg war vor allem wichtig:
  • Versand von mehr als 600 Einladungen mit Rückantwortkarte
  • Moderation durch den erfahrenen Berater, Ing. Martin Matyus,
Ergebnis
Die Teilnehmer/innen gaben bei der abschließenden Feed Back Rund im Plenum an, dass sie wertvolle neue Kontakte und gleichzeitig auch mehr Sicherheit und Qualität bei der Präsentation ihres Unternehmens gewonnen haben.
 
Kontakt
Wirtschaftsplattform Schneebergland, www.schneebergland.biz
 
 
 
 


Deutsch Magyar