Angebotsverbund

Was ist der Anlaß?
Die Erstellung umfassender Angebote, die Durchführung großer Aufträge und die Erschließung neuer Märkte ist für regionale Unternehmen aufgrund ihrer Größe meist nicht möglich. Dadurch entgehen Ihnen aber wichtige Umsätze, die in die großen Ballungsräume wandern.
Worin besteht das Instrument im Wesentlichen?
Durch den Aufbau einer engen Kooperation von ausgewählten regionalen Unternehmen und den gemeinsamen Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen sollen neue Märkte und Umsätze für die Region erschlossen werden.
Was soll erreicht werden?
  • Angebotslegung und Akquisition von großen Aufträgen, die bisher vor allem großen Unternehmen vorbehalten sind
  • zusätzliche Umsätze und mehr Kundenservice durch umfassende Angebote für Businesskunden und Privatkunden (z.B. schlüsselfertiges Haus, Komplettsanierungsservice, etc.)
  • gemeinsame Erschließung neuer Märkte durch gemeinsam finanziertes Marketing
Welche Vorbereitungsschritte sind erforderlich?
  • Identifizierung von Unternehmen mit Interesse an Vertriebskooperationen als Initiatoren
  • Festlegung des Akquisitionsziels der Angebotskooperation (welche zusätzlichen Aufträge und Märkte sollen erschlossen werden)
  • Organisation der erforderlichen externen Unterstützung
Wie wird es umgesetzt?
  • Einladung aller interessierten Unternehmen zu einem Informationsworkshop
  • Festlegung, welche Unternehmen an der Kooperation teilnehmen möchten
  • Kooperationsentwicklung im Rahmen mehrerer Workshop mit den Unternehmen mit Hilfe von professioneller externer Begleitung
  • Erstellung einer Kooperationsvereinbarung inklusive Festlegung der Organisationsstruktur der Kooperation
  • Erstellung eines Business Plans
  • Umsetzung
 
Welche ergänzenden Aktivitäten sind möglich?
  • Erfahrungsaustausch mit erfolgreichen Angebotsverbünden in anderen Regionen
 
Was ist wichtig für den Erfolg?
  • Klare Festlegung der Pflichten, Aufgaben und finanziellen Beiträge der einzelnen Kooperationsmitglieder
  • Definition von messbaren Zielen und Erfolgen
Sinnvolle Folgeaktivitäten
  • Einbindung weiterer Kooperationspartner in die Kooperation
  • Produktentwicklungs- und Innovationsworkshops für die Mitglieder der Kooperation
 
 
Für welche Bereiche kann das Instrument eingesetzt werden?
Inhaltliche Eignung
Aufbau und Management des Netzwerks (O2B)
Organisation des Netzwerks
 
Außendarstellung und Information
 
Bindung der regionalen Wirtschaft zum Netzwerk
 
Vernetzung und Kompetenzaufbau (B2B)
Unternehmensvernetzung
x
Aufbau neuer Kooperations- und Geschäftsbeziehungen
x
Kompetenzaufbau
 
Innovationsförderung
 
Regionsmarketing (B2C)
Regionsmarketing in der Region
 
Regionsmarketing außerhalb der Region
x
Zeitliche Eignung
Netzwerke im Aufbau
 
Regionale Eignung
kleinregional
x
Methodische Eignung
eigenständiges Instrument
x
etablierte regionale Netzwerke
x
regions-übergreifend
x
ergänzendes Instrument / Miniinstrument
 
ambitionierte regionale Netzwerke
x
Grenzüber-berschreitend
x
 
 


Deutsch Magyar