Regionale Produktentwicklungsworkshops

 
Was ist der Anlaß?
Die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen mit entsprechendem Alleinstellungsmerkmal wird für regionale Unternehmen immer wichtiger, um im nationalen und internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein. Gerade von kleinen und mittleren Unternehmen wird diese Aufgabe in der Hektik des Tagesgeschäfts aber oft vernachlässigt.
 
Worin besteht das Instrument im Wesentlichen?
Durch einen oder mehrere Impulsworkshops sollen regionale Unternehmen dazu animiert werden, neue Ideen, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und individuell oder gemeinsam umzusetzen.
Was soll erreicht werden?
  • Aktivierung der Innovationstätigkeit von regionalen Unternehmen
  • Entwicklung und erfolgreiche Vermarktung neuer Produkte durch die regionalen Unternehmen
Welche Vorbereitungsschritte sind erforderlich?
  • Erhebung der regionalen Unternehmen mit entsprechendem Entwicklungspotential für neue Produkte und Dienstleistungen
  • Auswahl eines praxiserprobten Referenten
  • Gezielte Einladung der Unternehmen
Wie wird es umgesetzt?
Organisation eines Tages-, Halbtages- oder Abendworkshops mit folgenden Inhalten:
  • Inputs zur Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen
  • Zeiteinheiten, um konkrete individuelle oder kooperative Entwicklungen von neuen Produkten und Dienstleistungen zu erarbeiten
  • Planung weiterführender Schritte
Welche ergänzenden Aktivitäten sind möglich?
Es kann sinnvoll sein, im Vorfeld des Produktentwicklungsworkshops (z.B. im Rahmen einer Geschäftskontaktemesse) erste gemeinsame Ideen von Unternehmen zu entwickeln, die dann im Rahmen dieses Workshops weiterentwickelt werden.
Was ist wichtig für den Erfolg?
  • Motivation von innovativen, aufgeschlossenen Unternehmer/innen zur Teilnahme
  • Ausgezeichneter Referent mit Praxiserfahrung im KMU Bereich
Sinnvolle Folgeaktivitäten
  • Fortsetzungsworkshop
  • Vermittlung von Innovationsberatungsangeboten zu den regionalen Unternehmen
 
 
 
Für welche Bereiche kann das Instrument eingesetzt werden?
Inhaltliche Eignung
Aufbau und Management des Netzwerks (O2B)
Organisation des Netzwerks
 
Außendarstellung und Information
 
Bindung der regionalen Wirtschaft zum Netzwerk
 
Vernetzung und Kompetenzaufbau (B2B)
Unternehmensvernetzung
x
Aufbau neuer Kooperations- und Geschäftsbeziehungen
x
Kompetenzaufbau
 
Innovationsförderung
x
Regionsmarketing (B2C)
Regionsmarketing in der Region
 
Regionsmarketing außerhalb der Region
 
Zeitliche Eignung
Netzwerke im Aufbau
 
Regionale Eignung
kleinregional
x
Methodische Eignung
eigenständiges Instrument
x
etablierte regionale Netzwerke
 
regions-übergreifend
x
ergänzendes Instrument / Miniinstrument
 
ambitionierte regionale Netzwerke
x
Grenzüber-berschreitend
 
 
 


Deutsch Magyar